News - Details

Kosten sparen durch Frachtenmanagment

17.05.2017 11:36

Das Thema Frachtenmanagement ist nicht nur ein wichtiger Teil der Supply Chain, sondern bietet in fast jedem Unternehmen enormes Einsparpotenzial. Einer der wichtigsten Gründe hierfür ist, dass noch immer viele Firmen auf eine regelmäßige Frachtausschreibung verzichten oder im Rahmen einer Auftragsvergabe nur wenige Dienstleister kontaktieren. Durch das intelligente Transportkostenmanagement von Chaindson lässt sich durchschnittlich mehr als ein Fünftel der Frachtkosten einsparen. Mit unserem Programm FR8PLUS identifizieren wir marktkonforme Preise und garantieren – bei mindestens gleichbleibender Qualität – Einsparungen bei den Frachtkosten. Wie genau wir dabei vorgehen, erfahren Sie hier.

Eines der wichtigsten Ziele vieler Unternehmen ist es, den bestehenden Kostenapparat zu optimieren. Eine große Rolle spielt dabei regelmäßig der Transportbereich, der die zweitgrößte Logistikkostenart darstellt. Noch immer können viele Unternehmen die Höhe ihrer Ausgaben in diesem Bereich nicht exakt benennen bzw. wissen nicht einmal, ob sie wettbewerbsfähige Preise zahlen. Damit bleiben vorhandene Kostenreduzierungspotenziale ungenutzt. Hinzu kommt, dass selbst bei einer durchgeführten Frachtausschreibung nur wenige Dienstleister angefragt werden, was zur mangelnden Transparenz der Frachtkosten führt.
Aus diesem Grund haben wir mit dem FR8PLUS-Werkzeug ein stringentes Vier-Stufen-Programm für eine optimierte Frachtausschreibung entwickelt. Dabei greifen wir auf eine Datenbank von über 20.000 Spediteuren und Fuhrunternehmen zurück. Die Dauer des Vorgangs beträgt in der Regel zwischen vier Wochen und drei Monaten. Darüber hinaus sorgen wir durch die intelligente Verknüpfung von Transporten via so genannten Milk-Runs und einer anschließenden Frachtenauditierung für eine nachhaltige Optimierung der Transportkette und signifikanten Einsparungen bei den Transportkosten.

Chaindson Vier-Stufen-Programm

Stufe 1: Erfassung & Analyse
Im ersten Schritt analysieren wir dabei die gesamten Frachtdaten, um die Einsparpotenziale zu identifizieren. Berücksichtigt werden Frachten aller Verkehrsträger von Landverkehren, über Luft und Schiene, bis hin zu Transporten per Binnen- oder Seeschiff. Unser qualifiziertes Beraterteam nimmt dabei die Rechnungen, Lieferscheine und Verladeprotokolle genau unter die Lupe. Zum Schutz sensibler Daten, erfolgt der Erstkontakt zu den Spediteuren vollständig anonymisiert.
Erst nach Unterzeichnung einer Verschwiegenheitserklärung erhalten die Logistikdienstleister alle auftragsrelevanten Informationen. Durch die Rückmeldungen ermitteln wir einen aussagekräftigen Vergleichspreis und setzen dadurch schon früh die erste Benchmark. Menge und Quote der Rückmeldungen obliegt dabei dem Segment und der Anzahl kontaktierter Dienstleister und ist zudem von der Transportart abhängig. Ein positiver Benchmark bildet die Grundlage für die Durchführung einer Frachtenausschreibung.

Stufe 2: Ausschreibung
Im zweiten Schritt erstellen wir ein Leistungsprofil für die Spediteure und übertragen dieses in ein Ausschreibungs-Template. Chaindson wählt die geeigneten Kandidaten aus einem internationalen Netzwerk von über 20.000 Spediteuren und Fuhrunternehmen aus. Als 100-prozentige Tochter der Elsen Unternehmensgruppe, haben wir zudem Zugriff auf die Elsen-Datenbank, in der täglich zwischen 400 und 450 Aufträge erfasst werden, die Elsen mit seinen 50 ziehenden Einheiten europaweit abwickelt.
Unser Beraterteam wertet anschließend sämtliche Angebote aus, stellt sie nebeneinander und vergleicht sie in jeder Relation separat. Dabei werden Faktoren wie Spezialisierung, Unternehmensgröße oder Standort berücksichtigt. Während dieses Vorgangs erhalten Sie durchgehend Rückmeldung. Wichtig ist zudem festzuhalten: Alle Ausschreibungen werden ausschließlich von Chaindson durchgeführt. Andere Sparten der Unternehmensgruppe Elsen haben keinerlei Einblick in die Daten und sind am Vorgang nicht beteiligt.

Stufe 3: Auswertung & Zielpreisrunde
Auf Basis der ausgewerteten Daten entwickeln wir den Zielpreis für die zweite Preisrunde und reduzieren dabei die Anzahl der Bewerber. Die erhaltenden, belastbaren Angebote präsentieren wir Ihnen anschließend in detaillierter Form. In enger Abstimmung erfolgt dann die gewünschte Aufteilung – Stückgut oder Sammelgut, national oder international – sowie das Festlegen des Auftragsvolumens gemäß Ihrer Vorstellungen. Dabei gilt stets unser wichtigster Leitsatz: Frachtkosten sparen bei mindestens gleicher Qualität.
Zudem ist uns wichtig, Ihren aktuellen Dienstleister bis zum Ende im Auswahlverfahren zu halten, damit dieser gegebenenfalls preislich nachziehen kann. Das ist insoweit vorteilhaft, als dass dieser Dienstleister Ihr Unternehmen und die Prozesse bereits kennt. Ein neuer Dienstleister hingegen bedeutet zumeist eine Umstellung.

Stufe 4: Endverhandlung & Vertragsschließung
Die verbliebenen Kandidaten werden abschließend eingeladen, um sich vorzustellen und zu erläutern, wie sie die Prozesssicherheit garantieren wollen. Hierbei fungiert Chaindson als Moderator. Auch bei den anschließenden Verhandlungen der Rahmenverträge begleiten wir Sie.
In einer abschließenden Präsentation fassen wir dann alle Vorgänge für Sie noch einmal zusammen: Dabei liegt das Hauptaugenmerk auf den Einsparungen. Diese lagen in abgeschlossenen Projekten zwischen 13 und 49 Prozent. Zudem beleuchten wir die gesamte Ist-Situation Ihres Unternehmens. Dabei stellen wir sämtliche Prozesse auf den Prüfstand und geben Empfehlungen zu Routenoptimierungen durch Milk-Runs oder gegebenenfalls Änderungen bei der Frachtart.

Vergütung nur im Erfolgsfall
Das Chaindson Vergütungsprinzip ist hundertprozentig variabel. Dies bedeutet im Klartext: Mit unserem Vier-Stufen-Modell für optimierte Frachtenausschreibungen wird nur dann eine Abrechnungsgrundlage geschaffen, wenn auch tatsächlich Einsparungen generiert werden. Eine Vergütung an Chaindson erfolgt also nur im Erfolgsfall – das senkt Ihr Risiko auf null.
Durch das flexible Vergütungsmodell wenden wir uns somit auch vermehrt an kleinere oder mittelständische Unternehmen. Im Nachgang bieten wir ergänzend die Übernahme der Frachtenauditierung an. Basierend auf den elektronischen Rechnungsdaten überprüfen wir fortlaufend Ihre Frachtrechnungen und bauenparallel eine Frachtendatenbank mit Ihren Sendungs- und Transportdaten auf. Diese bildet dann die Grundlage für zukünftige Netzwerkbewertungen und Ausschreibungen sowie dem Kennzahlenmanagement.

Zurück

Urheber ELSEN Holding GmbH
Wir verwenden Cookies, um Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Wir geben diese Informationen anonymisiert an unsere Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Weiterlesen …