Beitrag

Das sind die Logistik-Trends im Jahr 2021

  • Blog

Dass die Logistik für den wirtschaftlichen und privaten Alltag eine große Rolle spielt, hat sich spätestens im letzten Jahr herauskristallisiert. Die Pandemie stellte die Branche 2020 vor große Herausforderungen. Lieferketten drohten zu kollabieren und eine ausreichende Lebensmittel- und Medizin-Versorgung zu gefährden. Die Systemrelevanz der Branche wurde unter Beweis gestellt. Dabei spielten besonders Digitalisierung und Innovationen eine zentrale Rolle. Welche Trends das Jahr 2021 prägen, lesen Sie hier.

Klimaschutz und Nachhaltigkeit

Feinstaubemissionen, CO2-Ausstoß und „Fridays for Future“ machen den Klimawandel zu einem zentralen Thema im Jahr 2021. Die Herausforderungen wachsen und viele Unternehmen stoßen bei der Bewältigung an ihre Grenzen. So spielen nicht nur Elektromobilität oder kürzere Transportwege eine wichtige Rolle. Auch an den Häfen Deutschlands rückt der alternative Kraftstoff Wasserstoff in den Fokus. Dieser Trend wird in den kommenden Jahren einen immer wichtigeren Part in der Logistik einnehmen.

Auch das Thema Nachhaltigkeit in Versand und Verpackung wirkt sich auf die Logistik-Branche aus. So wird versucht, Abfälle zu reduzieren und Recycling und Wiederverwendung zu fördern. Für Mitgliedstaaten der Europäischen Union gibt es bereits die Vorschrift, mindestens die Hälfte ihres Verpackungsabfalls zu recyceln.

Höhere Effizienz durch Blockchain erreicht eine breitere Unterstützung

Durch die Technologie Blockchain ist es möglich, Datenmengen sicher zu speichern, zu archivieren und zu verschlüsseln und den Zugriff der Daten zu beschränken. Aktuell befindet sich die Technologie noch in der Anfangsphase der Anwendung, bietet für die Logistik-Branche jedoch schon jetzt erhebliches Potenzial in der Effizienzsteigerung, der Datensicherung und der Überwachung der gesamten Lieferkette. So kann ein Lager bereits auf eine Lieferung vorbereitet werden, bevor die Ware überhaupt verladen wurde. Durch die Effizienzsteuerung kommt die Logistik ihrem Ziel von nachhaltigen und klimafreundlichen Prozessen immer näher.

Automatisierte Prozesse durch künstliche Intelligenz

Automatisierung durch künstliche Intelligenz und Digitalisierung umfassen nahezu jeden Bereich der Logistik. Nachdem in den letzten Jahren immer mehr LKW teilautonom in Kolonnen unterwegs waren, sind für 2021 bereits die ersten vollautonomen LKW auf den Straßen geplant.

Durch veränderte und höhere Anforderungen der Verbraucher sowie eine steigende Nachfrage ist eine schnelle und flexible Reaktion auf den Markt immer wichtiger. Um diesen Herausforderungen standzuhalten, werden Logistikprozesse zukünftig durch künstliche Intelligenz weiter automatisiert und durch Rechner gesteuert.

Schon heute werden Abläufe bereits durch Sensoren und Kameras beobachtet, um Daten in Echtzeit zu erfassen und auszuwerten. Um selbst die kleinsten Gegenstände erfassbar zu machen, finden in den kommenden Jahren immer häufiger RFID-Chips Anwendung, die mit entsprechenden Lesegeräten kommunizieren und eine Erfassung von Geschäftsprozessen ermöglichen. Auch im Bereich „Augmented Reality“ (erweiterte Realität) starten in der Logistik erste Testversuche. Durch spezielle AR-Datenbrillen werden Mitarbeiter im Lager angeleitet und mit Informationen versorgt. Eine schnellere und effizientere Einarbeitung wird möglich. Durch innovative Technologien versucht man außerdem die Arbeit in Logistik und Warentransport noch sicherer und effizienter zu gestalten. Viele Unternehmen setzten daher bereits auf neu entwickelte Robotik-Systeme. Der Mensch erhält bei seiner Arbeit Unterstützung durch Maschinen, was zur Reduzierung von Arbeitsunfällen führt. Es wird versucht, die bestehenden Ressourcen neu zu bewerten und die Arbeitsbedingungen zu optimieren, ohne einen gleichzeitigen Personalabbau hervorzurufen.

Logistik-Trends der Zukunft: Belastung oder Chance?

Nachhaltigkeit und Klimaschutz werden immer wichtiger. Druck kommt hier nicht nur vom Verbraucher, sondern immer stärker aus Politik und Wirtschaft. In den Bereichen Automatisierung und Digitalisierung wurden in den letzten Jahren bereits einige Grundlagen geschaffen, die es nun umzusetzen gilt. Die aktuellen Trends erfordern dabei neue Denkweisen, bieten jedoch auch neue Möglichkeiten auf dem Markt.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Weitere Informationen

Quick Message

Wie kann ich weiterhelfen? Wenn Sie eine telefonische Beratung wünschen, hinterlassen Sie mir gerne auch eine Telefonnummer.

Datenschutz*
Was ist die Summe aus 1 und 4?